Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
 

Spaziergang zur Geißruheiche

Am Mittwoch trafen sich die Teilnehmenden von Natur unvergesslich um einen Spaziergang zur Geißruheiche, in der Nähe von Bischofsheim, zu unternehmen.

Durch lichten Buchenwald führte der Weg leicht bergauf dem Ziel entgegen. Fachkundig begleitet von Förster Michael Heinrich, bestaunten die Teilnehmenden zunächst moosbewachsene Steine alter Leseriegel und eine Basaltblockhalde. Erste Frühlingsblumen, wie zum Beispiel Scharbockskraut, Veilchen, Schlüsselblumen und sogar ein Aronstab wurden unterwegs entdeckt. Dann öffnete sich der Blick auf einen beeindruckenden Baumriesen, die Geißruheiche. Sieben Teilnehmende waren nötig um den Stamm der Eiche zu umfassen. Interessante Informationen zu Größe und Alter dieses Naturdenkmals folgten. Auf dem Rückweg galt die Aufmerksamkeit nochmals den kleinen Pflanzen am Wegesrand. Da gerade der Bärlauch Saison hat, durfte am Ende des Spaziergangs jeder der wollte ein Bärlauchbutterbrot verkosten. Dazu kam der wichtige Hinweis auf giftige Pflanzen wie die Herbstzeitlose, oder das Maiglöckchen, deren Blätter zu Verwechslungen mit Bärlauch führen können.

Da auch das Wetter gehalten hatte und der Regen erst nach dem Spaziergang einsetzte, war dies für alle Beteiligten ein gelungener Spaziergang.


 

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Do, 04. April 2024

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

07. 08. 2024 - Uhr bis Uhr

 

04. 09. 2024 - Uhr bis Uhr

 

02. 10. 2024 - Uhr bis Uhr

 

Kontakt und Anmeldung

Martina Heinrich

Tel: 015144282280
E-Mail:

Ministerium

allianz

 Logo Heidehofstiftung